Nino Janoschek räumt unter den Körben auf

Die Miners können das nächste Ausrufezeichen für die kommende Saison setzen und verpflichten Nino Janoschek für wichtige Aufgaben unter den Körben. Janoschek entschied sich trotz für ihn fahrtechnisch attraktiveren Angeboten für ein Engagement in Essen und folgte dem Ruf Raphael Wilders.

Mit Janoschek gewinnen die Miners einiges an Erfahrung für die anstehende Spielzeit. Der 2,03 Meter Hühne wechselt von den Elephants Grevenbroich ins Ruhrgebiet, wo er in der vergangenen Saison im sehr guardlastigen Spiel der Rheinländer 6,9 Punkte und 5 Rebounds im Schnitt in der 1. Regionalliga auflegte. In Essen ist Janoschek derweil kein Unbekannter. Aus Herten kommend ging er bereits in der Saison 2007/08 für den ETB auf Korbjagd und stieg in einer vielumjubelten Saison unter Trainer Igor Krizanovic aus der ProB in die ProA auf. In den folgenden Jahren war Janoschek durchweg bei Dorsten, Wulfen, Schalke Düsseldorf und schlussendlich Grevenbroich in der 1. Regionalliga und ProB aktiv, wo er stets eine wichtige Rolle unter den Körben einnahm.

„Die Entscheidung, nach Essen zu wechseln und noch einmal gemeinsam mit Raffi zu arbeiten, ist mir leicht gefallen. Ich kenne Raffi viele Jahre und habe sehr gute Erinnerungen an die gemeinsame Zeit bei Schalke 04. Er steht für Erfolg und Leidenschaft für den Sport“, begründet Janoschek seine Entscheidung und schwelgt in Erinnerungen: „Hinzu kommt, dass ich bereits im Aufstiegsjahr 2007/2008 ein Teil der Essener Mannschaft war und mich sehr wohl gefühlt habe – damals unter Igor. Ich erinnere mich gerne an die entscheidenden Spiele vor ausverkauftem Haus „Am Hallo“ zurück.“

„Mit Nino bekommen wir einen weiteren gestandenen Center, der sehr viel Erfahrung auch in höheren Ligen hat. Das ist, was wir für einen Aufstieg brauchen. Wie bei allen bisherigen Verpflichtungen weiß ich auch bei ihm, dass er charakterlich einwandfrei ist und auch bei ihm der Teamerfolg an erster Stelle steht. Ich bin sehr froh, dass Nino bei uns in Essen, wo ihn noch viele kennen, unterschrieben hat und er ein Teil einer Essener Mannschaft wird, die erfolgreichen Basketball zeigen wird“, sagt Raphael Wilder über seinen ehemaligen Spieler.

„Ich bin hocherfreut, dass es dank Raffi gelungen ist, Nino von uns zu überzeugen und unter Vertrag nehmen zu können. Von seiner Präsenz und Erfahrung wird das ganze Team profitieren können und ganz besonders unsere jungen Spieler. Gerade die fehlende Erfahrung auf den großen Positionen war auch ein Grund für das Abschneiden in der letzten Saison“, freut sich Gesellschafter Robert Hildebrandt über die neue Personalie unter dem Korb.

Vorname: Nino
Nachname: Janoschek
Letztes Team: ELEPHANTS Grevenbroich
Position: C
Geburtstag: 30.11.1987
Alter: 32
Größe: 2,03 m
Gewicht: 107 kg
Nationalität: Deutschland

Der Kader 2020/21 besteht aus:
Chris Alexander, Thomas Szewczyk, Michael Möbes, Dragan Torbica (HC), Michael Agyapong und Nino Janoschek.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.