Miners verlieren Haspe

Nach 99:104 Niederlage sind Playoffs aus eigener Kraft nicht
mehr zu erreichen

Auswärts können die Miners nicht mehr gewinnen. Auch das
wichtige Spiel in Haspe verlor der ETB mit 104:99 (26:25; 51:53;
76:78). Dabei musste das Trainerteam nicht nur auf Nino
Janoschek, sondern zusätzlich noch auf Lenny Weichsel und
Thomas Szewczyk verzichten, die krankheitsbedingt nicht
mitspielen konnten.

Nach dieser Niederlage können die Miners die Playoffs zumindest
aus eigener Kraft nicht mehr erreichen.
Von Beginn an entwickelte sich in der Hasper Rundsporthalle ein
enges und ausgeglichenes Spiel. Im ersten Viertel schaffte es
kein Team, sich ein wenig abzusetzen.
Erst in den zweiten 10 Minuten gelang es den Gastgebern, sich
einen kleinen Vorsprung zu erspielen. Immer wieder gelang es
den Gastgebern, die Defense der Essener zu überwinden oder
die Miners zu einem Foul zu zwingen. Sowohl jenseits der
Dreierlinie, als auch von der Freiwurflinie zeigte sich Haspe
treffsicher und ging erstmals mit 29:37 in der 13. Spielminute in
Führung.

Fabian Richter, der einen bärenstarken Tag erwischte und sechs
von neun Dreiern versenkte, und Peterson streuten aber auch
jeweils einen Dreier ein und der Vorsprung schmolz wieder dahin.
Bis zur Pause konnten die Miners wieder ausgleichen und sogar
knapp in Führung gehen.

Auch das dritte Viertel blieb knapp, beide Teams spielten über
weite Strecken ebenbürtig und waren vor allem aus der Distanz
immer wieder erfolgreich.

Erst im letzten Viertel gelang es den Miners ein paar Angriffe der
Gastgeber zu stoppen und sich bis zur 34. Spielminute beim
Spielstand 77:87 mit zehn Punkten abzusetzen.
Alles schien auf Sieg ausgerichtet zu sein, doch die Miners
zeigten Nerven.

„In dieser Phase haben wir mit leichten und dummen Fehlern
Haspe wieder ins Spiel gebracht. Wir hätten das Spiel für uns
entscheiden müssen“, so der Essener Headcoach. Der ETB
machte es nicht, Haspe holte wieder auf und konnte das Spiel mit
den Fans im Rücken letztendlich mit 104:99 gewinnen.
„Uns ging zum Ende die Luft aus“, versuchte Lars Wendt die
Niederlage zu. Erklären. „Durch den Ausfall von Janoschek,
Weichsel und Szewczyk waren wir gerade auf den kleinen
Positionen unterbesetzt. Das haben wir am Ende des Spiels
gemerkt. Zusätzlich hatten unsere Center heute auch nicht den
besten Tag.“

„In der Offensive haben wir heute einen guten Job gemacht“,
ergänzt der sportliche Leiter Raffi Wilder. „Aber in der
Verteidigung haben wir es nicht geschafft, Druck aufzubauen.
Das war eine Katastrophe. Wenn man 104 Punkte kassiert, hat
man auch verdient verloren.“

Die Punkte in Haspe teilten sich: Peterson (22), Richter (29),
Carney (16); Ajagbe (8); Agyapong (5), Brkic (7) und Kazembola
(5) sowie Broer mit 7 Punkten.

Das letzte Heimspiel der regulären Saison findet am kommenden
Samstag, den 26. März, gegen Bonn statt. Sprungball ist um
19.30 Uhr am Hallo.

Das letzte Auswärtsspiel findet dann am 2. April in Hamm statt.
Ticketaktion für das letzte Heimspiel
Die Miners bieten für das letzte reguläre Heimspiel wieder eine
besondere Aktion für die Fans an. Die ersten 200 Tickets werden
ab sofort im Ticketshop zum Sonderpreis von nur einem Euro
angeboten. Schnell sein lohnt sich.

Es gilt die 2G Regel!
Der Zutritt zur Halle ist nur mit dem Nachweis einer vollständigen
Impfung oder dem einer Genesung (nicht älter als 6 Monate) für
alle über 17-Jährigen (2G) gestattet. Alle Zuschauer bis
einschließlich 17 Jahren sind immunisierten Personen
gleichgestellt und benötigen keinen gesonderten Nachweis.Sollte kein Nachweis vorliegen wird der Zutritt zur Halle durch den
Ordnungsdienst verwehrt.

An der Halle wird keine Möglichkeit für
Schnelltests angeboten.

Verpflichtung aller Teilnehmer zum Tragen von Mund-
Nasenschutz innerhalb der Halle!
Es gilt das grundsätzliche Gebot zum Tragen einer medizinischen
bzw. FFP-2 Maske ab dem Vorplatz der Sporthalle „Am Hallo“.
Nach Einnahme des jeweiligen Sitzplatzes darf die Mund- und
Nasenbedeckung abgenommen werden.
Karten gibt es im Vorverkauf unter rheinruhrticket.de Online-Shop
– ETB Miners und an der Abendkasse!

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.