Yannik Tauch

Der Kreis schließt sich

ETB Basketball:

Yannik Tauch kommt zurück zu den Miners

Der Name Yannik Tauch ist ganz eng mit den Basketballern des ETB verbunden. Das Essener Eigengewächs lernte nicht nur in der Jugend des ETB das Basketball spielen, sondern schaffte bereits im Jahre 2014 unter Igor Krizanovic den Sprung in die ProA. Ebenso spielte er nach dem Abstieg noch unter Philipp Stachula in der ProB. Nach dem erneuten Abstieg in die Regionalliga im Sommer 2019 spielte Yannik die Hinrunde noch bei den ETB Miners, bevor beide Seiten sich in der laufenden Saison auf die Auflösung des Vertrages einigten und Yannik somit nach Düsseldorf in die ProB wechseln konnte.
Über Düsseldorf und Herten kehrte Yannik Tauch dann wieder zurück in seine Heimatstadt und ist ab sofort wieder ein Spieler bei den Miners. Der erfahrene Pointguard will die Essener Basketballer auf dem Weg in die ProB unterstützen.

Schon im letzten Jahr nahm Yannik Kontakt zu Raffi Wilder auf, der zu diesem Zeitpunkt jedoch seine Kaderplanung bereits abgeschlossen hatte. So heuerte der Pointguard während der laufenden Saison in Herten an. In 15 Spielen erzielte er im Münsterland 162 Punkt (10,2 im Schnitt), schnappte sich 22 Rebounds und sicherte sich 10 Steals. Dazu verteilte er 15 Assists. Besonders gefährlich ist Tauch an der Drei-Punkte-Linie. Hier versenkte er 15 seiner 34 Wurfversuche.

In dieser Saison hat es nun aber geklappt und Raffi Wilder freut sich über den Rückkehrer: „Ich habe zwar noch nie mit Yannik zusammengearbeitet, kenne aber seine Spielweise und weiß, wie gefährlich er ist. Wir haben lange über seine Rolle im neuen Team gesprochen und Yannik weiß genau, was wir von ihm erwarten.“

Im neuen Miners-Team wird Tauch auf den Positionen 2 und 1 spielen und wird dort in erster Linie Devin Peterson und Patrick Carney entlasten müssen.

„Ich bin froh, dass wir einen Spieler mit diesen Fähigkeiten verpflichten konnten“, freut sich auch Headcoach Lars Wendt. „Yannik ist extrem erfahren und hat bereits hochklassig gespielt. Er bringt uns viel Energie und ist besonders aus der Distanz sehr gefährlich. Er wird uns noch stärker und ausgeglichener machen.“

Für Yannik Tauch selbst schließt sich mit diesem Engagement ein Kreis. „Ich bin sehr glücklich, wieder in Essen zu spielen und ein Teil dieses Projektes zu sein. Essen ist einfach meine Stadt und da gehört auch der ETB dazu. Es bedeutet für mich Heimat. Ich werde alles geben, damit wir unser Ziel erreichen.“

Der ETB-Kader besteht derzeit aus:
Headcoach Lars Wendt

Sportlicher Leiter & Assistent-Coach Raffi Wilder

Spieler:
Patrick Carney, Michael Agyapong, Sadiq Ajagbe, Nikita Khartchenkov, Devin Peterson, Lasse Bungart, Noah Westerhaus, Milen Zaharihev, Dzemal Selimovic, Ole Bongartz und Yannik Tauch.

Weitere Kadernews folgen in Kürze

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.