Herber Rückschlag – Miners verlieren mit 97:83 in Grevenbroich

Die ETB Wohnbau Miners müssen eine weitere schmerzhafte Niederlage im Abstiegskampf der 1. Regionalliga West hinnehmen und verlieren gegen die ELephants Grevenbroich mit 97:83. Dabei starteten die Schwarzweißen auswärts gut in die Partie. Ein punktearmes 1. Viertel endete mit einer 15:13 zu Gunsten der Essener. Nach den ersten 10 Minuten fanden beide Teams dann offensiv besser ins Spiel. Es entwickelte sich weiterhin eine Partie auf Augenhöhe. Mit einer 39:38-Führung gingen die ETB Wohnbau Miners in der Folge in die Kabine, fest entschlossen, den ersten Sieg der Saison mit ins Ruhrgebiet zu holen.

Doch in der 2. Halbzeit waren es wieder einmal nicht die Essener, die sich einen Vorsprung erspielen konnten. Im Gegensatz dazu gewannen die Elephants um die überragenden Nachverpflichtungen Troy Harper (34 Punkte) und Jamal Smith (28 Punkte) die Kontrolle über die Begegnung und die Heimmannschaft erspielte sich zum Ende des dritten Abschnitts einen 8-Punkte-Vorsprung zum zwischenzeitlichen 66:58 aus.

Neben den beiden offensivstarken Guards in Reihen der Grevenbroicher ist der Grund für die Miners Auswärtsniederlage schnell gefunden. Während sich die Gastgeber insgesamt 51 Rebounds griffen, sicherten sich die Essener mit 25 Abprallern nicht einmal halb so viele. Allen voran Ryon Howard dominierte mit 16 Rebounds diese Statistik an diesem Abend. Positiv auf Essener Seite fiel neben den 27 Punkten von Chris Alexander ebenfalls Noah Westerhaus auf, der trotz einer Erkrankung unter der Woche insgesamt 18 Punkte erzielte.

„Es war eine gute Leistung unseres Teams gegen eine Mannschaft mit drei Topspielern. Am Ende fehlt uns einfach die Kraft. Grundlagen, die in der Preseason hätten gelegt werden müssen, fehlen uns jetzt in den Spielen“, sagt Björn Barchmann nach dem Spiel.

Für die Miners spielten: Alexander (27 Punkte), Westerhaus (18), Hamad (4), Tauch (9), Mi. Möbes (7), Bakkali (13), Plescher und Moukas (5).

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.