Cedric Perry verstärkt die Miners auf dem Flügel

Der 23-Jährige Cedric Perry wechselt aus der 1. Regionalliga nach Essen. Perry ist im Jahre 1997 im französischen Pau geboren und startete am orangenen Leder bei dem französischen Club Lons Basket, bevor er im Alter von 11 Jahren mit seiner Familie nach Amerika zog. In seiner neuen Heimat Florida spielte er zunächst an der Middleschool in Tampa und setzte seine basketballerische Grundausbildung an der Eastbay High School, dem Pasco-Hernando State College und der Allen University in Columbia fort. Nach dem College begann Perrys Karriere in Übersee in der 2. Regionalliga bei den TuS 59 HammStars, ehe er zur Saison 2019/20 zu den Rendsburg Twisters in die 1. Regionalliga Nord wechselte.

Perry zeichnet sich durch seine vielseitige Spielweise aus. Der 1,95 Meter großen Flügelspielers ist ein aggressiver Verteidiger und Werfer. In der vergangenen Saison legte er in der 1. Regionalliga in Rendsburg in 19 Spielen im Schnitt 10,6 Punkte, 4,3 Rebounds und 1,6 Assists pro Spiel auf und war damit einer der Leistungsträger der Schleswig-Holsteiner.

„Zunächst habe ich eine Anfrage aus der 2. Regionalliga gar nicht wirklich in Erwägung gezogen, da ich eigentlich eine Liga hoch gehen wollte. Allerdings hat mich Raphael Wilder direkt mit seiner offenen und ehrlichen Art von einem Engagement bei dem Club überzeugt. Kurzerhand habe ich mich für ein Tryout nach Essen aufgemacht und die Professionalität der Mitarbeiter und des Umfelds des Vereins haben mich komplett überzeugt. Nach einer kurzen Abstimmung mit meinem Agenten, meiner Familie und Raphael Wilder war ich mir sicher, dass der ETB die beste Entscheidung für mich ist. Meine Ziele und die Ziele des Clubs passen genau zusammen und wir wollen gemeinsam in den nächsten Jahren hoch in den professionellen Basketball – das Potential ist vorhanden“, begründet Cedric Perry seine Unterschrift.

„In unserem Kader fehlte mir noch ein Spieler, der eher ein Werfer als ein Slasher ist. Die Suche war nicht einfach, da sich kein deutscher Spieler für die 2. Regionalliga mit der entsprechenden Qualität finden ließ. Daher sind wir auf einen EU-Spieler ausgewichen, der schon zwei Jahre in Deutschland gespielt und seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt hat. Cedric ist athletisch, kann sich seinen eigenen Wurf kreieren und hat noch viel Potential, sein Spiel zu verbessern“, beschreibt Raphael Wilder den Neuzugang.

Vorname: Cedric
Nachname: Perry
Letztes Team: Rendsburg Twisters
Position: SG / SF
Geburtstag: 25.08.1997
Alter: 23
Größe: 1,95 m
Nationalität: Deutschland

Der Kader 2020/21 besteht damit aus:
Chris Alexander, Thomas Szewczyk, Michael Möbes, Dragan Torbica (HC), Michael Agyapong, Nino Janoschek, Lennart Weichsel, Jozo Brkic, Jonathan Broer, Moses Kazembola, Oliver Ehrnvall, Lars Wendt (AC) und Cedric Perry.

Damit gibt es nur noch einen offenen Kaderplatz bei den Miners für die Saison 2020/21. Die Bekanntgabe erfolgt in den nächsten Wochen.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.