Entscheidende Saisonphase beginnt

ETB-Miners stehen vor schwerer Aufgabe in Köln

 

Es geht Schlag auf Schlag! Die 1. Basketball-Regionalliga West startet jetzt in ihre entscheidende Phase. Die Miners haben noch genau acht Spiele Zeit, um sich einen Platz in den Playoffs zu sichern.

Das erste Spiel dieser letzten Begegnungen findet an diesem Samstag in Köln statt. Gastgeber ist der Deutzer TV, der sich derzeit auf einem scheinbar sicheren 3. Tabellenplatz wiederfindet.

Doch der Schein trügt, denn die Domstädter haben dabei nur zwei Siege mehr auf dem Konto, als die Miners und dabei sogar noch ein Spiel mehr absolviert.

„In der Tabelle stehen die Teams von Platz 3 bis 10 wirklich sehr eng zusammen“ so der sportliche Leiter Raffi Wilder. „Das zeigt, wie ausgeglichen diese Liga ist und wie wichtig es ist, jetzt unbedingt zu gewinnen.“

Der Deutzer TV ist dabei allerdings kein leichter Gegner und spielt eine herausragende Saison. Im Hinspiel gelangen den Miners ein erster Befreiungsschlag und siegten letztendlich souverän mit 86:61.

Ganz so leicht allerdings werden die Gastgeber es den „Bergmänner“ aus Essen an diesem Wochenende nicht wieder machen wollen, zumal in Hinspiel mit Anton Geretzki auch einer der stärksten Deutzer nicht dabei gewesen ist.

Headcoach Nils Müller verzichtet in dieser Saison weiterhin auf jegliche Import- und EU-Spieler, kann sich dafür aber auf eine sehr erfahrene und über einen langen Zeitraum zusammenspielende Mannschaft verlassen.

Offensiv getragen wird das Team von Point-Guard Patrick-Oliver Reusch, dem bereits eben erwähnten Small Forward Anton Geretzki und Center Christian Fröhlingsdorf, wobei letzterer mit 213 cm schon eine Macht unter den Brettern ist. Der Center liefert im Schnitt 13,1 Punkte pro Spiel ab und Patrick-Oliver Reusch liegt mit 12,6 PpS knapp dahinter. Aber auch Yannick Mettner und Timo Koschade sind immer in der Lage, zweistellig zu punkten und Spiele zu entscheiden. Als treffsicher jenseits der Dreierlinie präsentieren sich immer wieder Philipp Gruber und Paul Hörschler.

Lars Wendt: „Deutz ist offensiv zwar nicht die allerstärkste Mannschaft und auch aus der Distanz nicht ganz so gefährlich, aber dafür sucht das Team meistens das Inside-Spiel und ist damit sehr erfolgreich.“

Allerdings wissen die Deutzer, laut Wendt, in der Defense gut zu überzeugen und gehören somit nicht umsonst zu den Top-Teams in der Regionalliga.

„Deutz hat die beste Verteidigung der Liga, dafür statistisch aber die schlechteste Offense“ so Wendt. „Darauf müssen wir uns spielerisch einstellen und uns jetzt im Training dementsprechend vorbereiten.“

Bis auf Peterson und Richter, die noch immer verletzt sind, konnte die Mannschaft endlich mal wieder vollständig trainieren.

„Wir hatten bis jetzt eine gute Trainingswoche und hoffen auch, mit unserer derzeitigen vollen Besetzung antreten zu können“, so Wendt. „Wenn es uns gelingt, uns nicht den Spielrhythmus des Gegners aufdrängen zu lassen und die Rebounds zu kontrollieren, dann werden wir das Spiel gewinnen“, ist sich der Cheftrainer sicher. „Wir wollen auf jeden Fall den Auswärtssieg.“

 

Das Spiel in Deutz findet in der Sporthalle der Fachhochschule Deutz, Reitweg in 50679 Köln-Deutz statt. Sprungball ist um 18:30 Uhr

Das nächste Heimspiel am Hallo findet am Samstag, 19. Feb., gegen Bayer Leverkusen statt.
Sprungball ist um 19:30 Uhr.

Das Nachholspiel gegen die BBA Hagen ist für Rosenmontag, 28. Februar, um 20.00 Uhr terminiert.

Ticketaktion für das kommenden Heimspiel
Die Miners bieten auch für das kommende Heimspiel eine besondere Aktion für die Fans an. Die ersten 200 Tickets werden ab sofort im Ticketshop zum Sonderpreis von nur einem Euro angeboten. Schnell sein lohnt sich.

Es gilt die 2G Regel!
Der Zutritt zur Halle ist nur mit dem Nachweis einer vollständigen Impfung oder dem einer Genesung (nicht älter als 6 Monate) für alle über 16-Jährigen (2G) gestattet. Bzw. für alle unter 16 Jahren mit einem negativen Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder einem PCR-Test (nicht älter als 24 Stunden) oder einem Impf- oder Genesenennachweis (nicht älter als 6 Monate) gestattet.

Sollte kein Nachweis vorliegen wird der Zutritt zur Halle durch den Ordnungsdienst verwehrt. An der Halle wird keine Möglichkeit für Schnelltests angeboten.

Verpflichtung aller Teilnehmer zum Tragen von Mund-Nasenschutz innerhalb der Halle!
Es gilt das grundsätzliche Gebot zum Tragen einer medizinischen bzw. FFP-2 Maske ab dem Vorplatz der Sporthalle „Am Hallo“. Nach Einnahme des jeweiligen Sitzplatzes darf die Mund- und Nasenbedeckung abgenommen werden.

Karten gibt es nur im Vorverkauf unter rheinruhrticket.de Online-Shop – ETB Miners

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.