ETB Miners besetzen Schlüsselposition

Devin Peterson wird das Spiel der Essener auch in der neuen Saison gestalten.

Der neue Pointguard wird der alte sein. Devin Peterson bleibt auch in der kommenden Saison bei den Miners und wird für den Spielaufbau verantwortlich sein.
„Damit haben wir relativ früh eine unserer wichtigsten Schlüsselpositionen besetzt“, freut sich Headcoach Lars Wendt über den aktuellen Vertragsabschluss. „Devin ist ein harter Arbeiter, ein absoluter Teamspieler und wir sind wirklich froh, dass er eine weitere Saison bei uns bleibt.“
Dabei war die erste Spielzeit von Peterson in Essen auch ein wenig von Licht und Schatten geprägt. Der US-Amerikaner aus Milton/Georgia kam erst im Oktober nach Essen und musste schnell ohne große Eingewöhnungsphase Publikumsliebling Chris Alexander ersetzen, der die Miners noch vor dem ersten Saisonspiel auf eigenen Wunsch verlassen hatte.
„Der Start hier in Essen war für Devin nicht ganz so leicht“, so Raffi Wilder. „Er kam in einer schwierigen Situation zu uns, hat sich aber direkt in den Dienst der Mannschaft gestellt und bereits eine recht ordentliche, wenn auch noch schwankende Leistung, abrufen können“.
Der Pointguard akklimatisierte sich jedoch schnell und lieferte Woche für Woche immer stärkere Leistungen ab. Dabei zeigte Peterson eindrucksvoll, wie vielseitig er ist.
Nach 12 Spielen für die Miners verletzte sich der Spielmacher beim Auswärtsspiel in Recklinghausen schwer und musste über zwei Monate pausieren.
Nach seiner Rückkehr deutete er in den letzten fünf Spielen der Saison allerdings nochmals sein großes Potential an und überzeugte das Essener Trainerteam.
Lars Wendt: „Devin war vom ersten Tag an nicht nur in der Offense, vor allem auch in der Defense, eine der treibenden Kräfte im Team und hat stets mit vollem Einsatz gespielt. Wir konnten uns in jeder Minute zu 100 Prozent auf ihn verlassen.“
Insgesamt absolvierte der Spielmacher 17 Spiele für die Miners, spielte dabei durchschnittlich 33 Minuten pro Partie und erzielte insgesamt 334 Punkte (19,6 pro Spiel). Zusätzlich angelte er sich 105 Rebounds (6,2 pro Spiel), verteilte dabei 76 Assists (4,5 pro Spiel) und klaute dem Gegenspieler insgesamt 27 (1,6 pro Spiel) mal den Ball.
Vor der Zeit in Essen spielte Devin zwei Jahre in Portugal. Dort lieferte er beim Electrico FC (19,5 Punkte, 3,7 Rebounds, 4,5 Assists) und bei den Sampaense Baskets (18,2 Punkte, 5,5 Rebounds, 4,5 Assist) pro Spiel ähnlich gute Werte ab.
Raffi Wilder: „Mit diesen Werten gehörte Devin nicht nur in der vergangenen Saison bei uns, sondern in den vergangenen Jahren immer wieder zu den Top-Spielern seines jeweiligen Teams. Wir sind uns aber sicher, dass wir in der neuen Saison noch viel mehr von ihm erwarten können und dürfen, da insbesondere die Eingewöhnungszeit sehr kurz sein dürfte und er uns bereits gut kennt.“
Auch Peterson selbst hat sich viel für die neue Saison vorgenommen und ist glücklich, weiter in Essen spielen zu können. „Ich freue mich sehr, bei den Miners bleiben zu können“, so der sympathische Pointguard. „Wir haben hier in Essen eine Mission zu erfüllen und ich bin glücklich, eine Rolle dabei spielen zu dürfen. Ich werde hart arbeiten und mein Bestes geben, um erfolgreich zu sein und gemeinsam mit dem Team das Ziel zu erreichen.“
Um optimal vorbereitet zu sein, bereitet sich Devin Peterson gerade in den Staaten mit Courtney Belger, der in Schalke lange mit Raffi gearbeitet hatte, auf die neue Saison vor.
„Ich habe den Kontakt zwischen beiden Spielern hergestellt“, so Wilder. „Courtney weiß genau, was ich von einem Pointguard erwarte und ich bin mir sicher, dass Devin enorm von diesen vorbereitenden Trainingseinheiten profitieren wird.“
Zusätzlich wird Devin sich auch, auf eigenem Wunsch, wieder in die Jugendarbeit des Vereins einbringen und eine Jugendmannschaft in der kommenden Saison betreuen.

Der ETB-Kader besteht derzeit aus:
Headcoach Lars Wendt
Sportlicher Leiter & Assistant-Coach Raffi Wilder

Spieler:
Patrick Carney; Michael Agyapong; Sadiq Ajagbe; Nikita Khartchenkov; Devin Peterson

Weitere Kader-News folgen in Kürze!

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.